daseinsberechtigung

und manchmal fuehre ich socken passend zu meiner lippenfarbe aus und manchmal halte ich mir bei flut weihwasserbecken unter mein gesicht und manchmal waerme ich mich an der flatternden tuete am gullideckel und manchmal lache ich den mond aus und manchmal starre ich in erblindete augen und manchmal tun sonnenaufgaenge so weh und und manchmal ahme ich mit abgelaufener kondensmilch den ruf gefallener voegel nach und manchmal ernte ich haare ab und manchmal bete ich auf toiletten und manchmal spucke ich plastikseifenspender an und manchmal tropfen mir wimpern
unter mueden flurlichtern aus und manchmal zerreisst es mich
innerlich und immerimmer muss ich daran
denken dass ich hier nicht ewig bin sondern im naechsten schattenmandala ein kanonenschuss
fern nah fuer mich
in die luefte galoppiert

jetzt: